Musik Genres (Alessandro)

Banner vinili.jpgPOPULÄR MUSIK IN DEUTSCHLAND (20. JAHRHUNDERT)[modifica | modifica wikitesto]


In diese Zeit werden musikalische Kreationen mehr individualistiche. So vermischten die Musikers unterschiedliche Künsteinflussen und neue Musikgenres wurden geboren.

Musikindustrie hat eine große Auswirkung auf Musikschaffen und Vorlieben beim Zuhören des Publikums.

Durch außermusikalische Aspekte: Nachfragestrukturen, Zielgruppen, Vertriebswege, Kommunikationsstrategien, Medien- und Programmformate.

Auch beitragen dieser Entwicklung weitere Einflüsse durch Globalisierung, Szene- und Migranten-Kulturen, Lokale-Kulturen zu.

Aktuelle Makro-Kategorien von Deutschesmusikgenres sind:



DER SCHLAGER


Der Schlager ist eine der ältesten Formen der populären Musik in Deutschland und seiner Hauptmerkmale sind:

  • es ist nur in deutscher Sprache;
  • es gibt dreiteilige Strophenliedform;
  • es hatte eine große Beliebtheit in den 50ern.

Es gibt viel Musikers, dass wurden in den 50ern witchige. Einige Beispiels sind:

  • Manuela mit „Schuld war nur der Bossa Nova“ (1963);
  • Siw Malkwist mit „Liebeskummer lohnt sich nicht“ (1964);
  • Drafi Deutscher mit „Marmor Stein und Eisen bricht“ (1965).

Der Schlager hatte eine Renaissance in den 70ern und andere Künstlers erschienen, wie:

Von 1969 bis 2000 ist Dieter Thomas Heck, einer Schlagermusiker, der Moderator von dem Musiksendung ZDF Hitparade. Ihrer Anwesenheit gibt die Sendung seiner großer Popularität und während dieser Zeit hat viel Musikers die monatlich Wettbewerb gewonnen, wie:

In den 1982 Nicole gewinnt den Grand Prix d’Eurovision mit „Ein bißchen Frieden“ und für das erste Mal gibt es die Vermischung von Schlager und Rock die im Sender „Deutsche Welle“ übertragen wurde mit „Da da da“ (1982) von Trio und „99 Luftballons“ (1983) von Nena.

Ab Mitte der 80er Jahre gibt es eine Vermischung von Songwriter-Tradition & Rock in deutscher Sprache:

Ab 2000 wird der Pop-Schlager Musikgenre geboren und seine wichtige Künstlers waren Helene Fischer, Andrea Berg, Roland Kaiser.


DIE VOLKSMUSIK —


Volksmusik ist in den 90er Jahren das, was in den 50er der Schlager war.

Es war für einen älteres Publikum geschafft, dass gibt diese Musik sehr hohe Resonanz.

Wildecker herzbuben.jpg

Der Stil herkommt von Alpenländische Folklore und erlaubt maximale Verkaufe mit keinen Investitionen.

Musikantenstadl und Grand Prix der Volksmusik war die Sendungen, dass diese Musikgenre übertrug.

Volksmusik wichtigste Interpreten sind: Patrick Lindner, die Kastelruther Spatzen, Stefanie Hertel, Andy Borg, Marianne & Michael, G. G. Anderson, Wildecker Herzbuben, DJ Ötzi.


DIE LIEDERMACHERS


Reinhardt Mey album cover.jpg

In den 60er Jahre hat Musikers neuen deutschen Lieder geschaffen. Diese neue Lieder lehnten sich an die amerikanische Folk- und Protestsong-Bewegung an, endlich waren sie frei von nationalsozialistischem Missbrauch.

Die Musik wird sehr persönlich und textzentriert, und hat großen Einfluss auf die deutschsprachige Pop-Musik unternommen.

Künstler: Reinhard Mey oder Konstantin Wecker.

Politische Liedermacher: Hannes Wader, Wolf Biermann.


DIE ROCKMUSIK —


Die Rockmusik „Made in Germany“ lehnt sich an die angelsächsischen Vorbilder an, ist aber trotzdem eigenständig.

Peter Kraus oder Ted Herold waren Vorläufer der Rockmusik mit ihren Rock’n’Roll, dass kommt von amerikanischen Mythen wie Elvis Presley her.

Die Zentren der Rockmusik sind Hamburg, Düsseldorf, Hannover und West-Berlin.

Es begann in den ersten 70er Jahre mit die Krautrockszene und die erste Synthesizers.

Tangerine dream - Zeit cover.jpg

Krautrock“ ist ein Name von westdeutschen Rock-Bands, die auch international bekannt waren. Ihrer Stil: experimentelle, improvisationsgeprägte Rockmusik.

Die bekanntesten Vertreter sind:

Die Krautrock war sehr bekannt. David Bowie war so beeindruckt, dass er Berlin für sein “Berlin-Trilogie” benutzte.

Inzwischen erschienen die Scorpions aus Hannover, welche ist eine Hard Rock/Heavy Metal Gruppe. Aber sie hatten Erfolg nur in den 80er Jahre, Scorpions sind die bekanntesten modernen deutsch Musiker auf der ganzen Welt.

Rammstein während ihrem Konzert

Andere aktuelle wichtige Interpreten: Rammstein, einstürzende Neubauten, Die Ärzte, BAP, Münchner Freiheit, Purple Schulz, Die Toten Hosen, Rio Reiser, Blumfeld, Die Goldenen Zitronen oder Tocotronic.

In den 2000er Jahren gibt es eine Fragmentierung der Musikmärkte und Vielfalt der musikalischen Ausdrucksmöglichkeiten. Kleinere Hörergruppen spezifizierten in lokale und regionale Szenen, so haben viel Rockmusikgenre verbreitet.

Jetzt sind allen Musiktypen geschafft und gehört: von Punk bis Gothic, von Grunge bis Heavy Metal, von Industrial bis Nu Metal, usw.


ELEKTRONISCHE MUSIK —[modifica | modifica wikitesto]

Diese Musikgenre hat Verschiedene Stile und Influssen. Es besteht aus: Techno, Ambient, Breakbeat, Gabber, Psytrance, Hardcore, Jungle, Drum’n’Bass, Trance, Tribal, etc.

Diese Musiken basieren sich auf maschinell generierten Klangstrukturen.

Es gibt nicht mehr “Lied”, jetzt haben sie „Track“ geheißen. Dieser Begriff kommt von der Computerfachsprache her, dass zeigt ein Instrumentsteil von einer Leid an.

In der Folgenen zeit hat die Digitalisierung von Musik Fortschritte mitgebracht:

  • Radikaler Bruch mit den bisherigen Klangstrukturen der Popmusik mit schneller Rhythmus.
  • Sehr höher internationaler Vernetzungsgrad, keine herkömmliche Industriekommerzialisierung.
  • Anonymisierung: die Musiker waren von das System unbekannt.

DJ-Produzenten der ersten Stunde waren:

Es gibt einen großen Einfluss aus USA (New York, Chicago), aber auch Deutschland war in den 1990er Jahren Zentrum der elektronischen Tanzmusik, mit Berlin als Zentrum.

Berlin loveparade.jpg

Nach dem Fall der Berlinermauer haben die Russen viele Sowjetsgebalde verlassen und die Leute haben diese Plätze besetzt. Sie haben die Berlinernachtclubs gegründet.

Jetzt sind Tresor, Bunker, Berghain die bekannteste Club von Berlin.

Berliner Clubs wurden die Heimat von stilprägenden DJs aus der ganzen Welt und so zu Schmelztiegeln einer kulturellen Bewegung, die in der Berliner Loveparade zwischen 1996 und 2000 ihren Höhepunkt fand.


HIP HOP —[modifica | modifica wikitesto]

Es ist als eine Jugendkultur der 80er Jahre geboren. Hip-Hop kommt nach Deutschland aus der USA. Die Bewerung wird als RAP definiert.

Es verbreitet sich durch Infrastruktur wie Klubs, Szenemedien, Plattenlabels und Homestudios.

Die wichtige Entwicklungstädte sind: Berlin, Hamburg, Stuttgart, München, Ruhrgebiet.

Diese Populärszene war durch DJing, Breakdance und Graffiti charakterisiert. Die Künstler schrieben ihre Texte über soziale Themen und haben sich durch rhythmische Sprechgesang ausgedrückt.

Ab den 1990er Jahren war Hip-Hop eine eigenständige Musikrichtung in Deutschland und es wurde individualistisch. Dieser Individualismus brachte zur Geburt von den Battle Rap, Polit Rap oder Conscious Rap.

Die erste aktive Band mit großer Öffentlichkeit ist Die Fantastischen Vier mit „Die da“, (1992).

Ab 1993 hat der Interesse der Musikindustrie für die Genre und der Fernsehkanal VIVA wurde gegründet. Viva war eine eigene öffentlichkeitswirksame Plattform für den HipHop.

Bushido album cover.jpg

Zum Beispiel, populär aktuelle Künstler sind: Fettes Brot, Der Tobi & das Bo, Rödelheim Hartreim Projekt, Samy Deluxe, Massive Töne, Cro.

Dagegen sind aggressiver Sänger Anhängerschaft aus sozialen Randschichten, wie die US Gangsta Rap Szene. Die bekannteste Künstler sind Bushido, Sido.

Außerdem hat die deutsche Migrationsubkultur die Entwicklung von vielen Türkischstämmige Rapper erlaubt: Kool Savas oder Eko Fresh rappen auf Deutsch, während Islamic Force, Karakan, Microphone Mafia und Da Crime Posse sangen mehrsprachig.


POPMUSIK —[modifica | modifica wikitesto]

Ab den 1980er Jahren hat der Popkultur in Deutschland eine Ausdifferenzierung unternommen.

Kommerzielle Kriterien und viele gemeinsame Merkmale von Musikindustrie beeinflusst über den Geschmack der Fankulturen und Hörerschichten.

Ab Mitte der 80er Jahre sind die Vertreter von Rock-Pop:

  • Wolfgang Petry mit „Wahnsinn“ (1983);
  • Stefan Waggershausen mit „Mitten ins Herz“ (1984);
  • Peter Maffay mit „Sonne in der Nacht“ (1985);
  • Klaus Lage mit „Mit meinen Augen“ (1983);
  • Heinz Rudolf Kunze mit „Dein ist mein ganzes Herz“ (1985);
  • Herbert Grönemeyer mit „Bochum“ (1984).

Ab Ende der 80er Jahre hat Die Mischung aus Rock, Schlager, Liedermacher und Chanson neue „Schnittmengenprodukte” erschaffen. Die bekannteste Künstler sind:

  • Purple Schulz mit „Sehnsucht“ (1983);
  • Alphaville mit „Big In Japan“ (1984);
  • Münchener Freiheit mit „So lang’ man Träume noch leben kann“ (1987);
  • PUR mit „Seiltänzertraum“ (1994);
  • die Prinzen mit „Alles nur geklaut“ (1993) und „Deutschland“ (2001).

Andere Zeitgenossen „Mischprodukte“ waren die Tic Tac Toe („Verpiß Dich“, 1996; „Warum?“, 1997), sie hatten einen großen HipHop-Einflüss.

In „Alles neu“, 2002 under „Tanz der Moleküle“ (2006) spielte die Band MIA eine Mixtur aus elektronischer Musik und Rock.

Tokio hotel humanoid album cover.jpg

Weitere „Mischprodukte“ (bis 2010):

  • Xavier Naidoo mit „Nicht von dieser Welt“ (1998) und „Ich kenne nichts (das so schön ist wie du)“ (2003);
  • Die Söhne Mannheims mit ihre Synthese von Rock, Soul und Rhythm & Blues;
  • Ich+Ich mit „Ich bin ich (wir sind wir)“ (2006), eine Chanson-Rock- Kombination;
  • Annett Louisan mit „Das Spiel“ (2004);
  • 2raumwohnung mit „Spiel mit“ (2003);
  • Silbermond mit „Das Beste“, (2006);
  • Wir sind Helden mit „Von hier an blind“ (2005) kombinieren Elemente von Rock und Liedermachertradition;
  • Tokio Hotel mit „Schrei“ (2005) und „Humanoid“ (2009), die zu den erfolgreichsten deutschen Pop-Produkten der letzten Jahre gehört, betonen wieder stärker die Rock-Komponente;
  • Peter Fox mit „Haus am See“ (2008), kombiniert Reggae mit HipHop- und Schlager-Elementen.




GLOSSAR[modifica | modifica wikitesto]

  • Klangstrukturen: es ist die Organisation von den Stücken, dass eine Leid komponiert, wie Strophe, Refrain, usw.
  • Vertriebswege: eine Produkte ist durch diese Orte und diese Unternehmen verkauft.
  • Zielgruppen: il gruppo di consumatori a cui ci si riferisce nell'introduzione di un prodotto sul mercato.
  • Nachfragestrukturen: ciò che compone la domanda per un determinato prodotto.
  • Szene: un'insieme di persone che si uniscono sotto gli stessi movimenti sociali e culturali emergenti; il termine vale per la musica, per l'arte, per la moda, per la filosofia, ecc..
  • Plattenlabels: sie sind die Unternehmen dass die Produktion und die Veröffentlichung von Musik machen.
  • Homestudios: diese sind hausgemacht kleine Aufnahmestudios.
 PrecedenteSuccessivo