Studieren in Deutschland (Letizia)

Der Tertiӓrbereich[modifica | modifica wikitesto]

Der Tertiӓrbereich ist durch 3 verschiedene Hochschultypen charakterisiert: die Fachhochschule, die Universität und die Kunst-,Film und Musikhochschulen.

Die Qualität ist überall durchschnittlich gut.

-DIE FACHHOCHSCHULE-

Graphik.png

Man studiert wissenschaftliche Fächer mit Praxis (zum Beispiel Architektur oder Grafikdesign). Man darf diese Hochschule besuchen auch ohne Abitur.

Am Ende dieser Hochschule, darf man kein Docktortitel wie in der Universität erreichen (der Docktortitel heiβt in Deutschland Phd).

Die Fachhochschulen verdoppeln die Universitäten aber sie haben weniger Studenten.

→Die Fächer gehören zum Gebiet Technik, Sozialwesen, Medien.

→Während der Praxisphasen absolviert man Projekte und Praktika im Unternehmen

-KUNST-, MUSIK-, FILMHOCHSCHULEN-

Diese Institutionen arbeiten künstlerisch. Um diese Akademien zu besuchen braucht man viel Talent.

Der Zutritt ist möglich nur nach einer Aufnahmeprüfung.

→Die Fächer gehören zum Gebiet Musik, Architektur, Bildende Kunst, Schauspiel, Tanz, Industrie-und Mode-Design.

-DIE UNIVERSITӒT-

Die Universitäten sind Institutionen in denen man wissenschaftlich arbeitet. Wissenschaftliche Fächern sind deswegen sehr wichtig.

Einige Universitäten sind auf einem besonderen Fach spezialisiert: zum Beispiel Technische Universitäten (TU) oder Pädagogische Hochschulen (PH).

An der Universität ist es auch möglich eine Promovierung zu machen, das bedeutet dass man einen Doktortitel erreichen kann.

Hochschulpolitik[modifica | modifica wikitesto]

Jedes Land ist für das Hochschulpolitik verantwortlich und jede Universitӓt hat ihre eigene Regeln.

Da der Bund ein wichtiges Faktor in der Hochschulfinanzierung ist, sind Studiengebühren nicht teuer: man bezahlt durchschnittlich 360 Euro pro Jahr.

Einige Hochschulen werden auch von der Kirche finanziert.

Es gibt auch Privathochschulen: der Anteil dieser Hochschule hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen.  

Uni: was zu wissen?[modifica | modifica wikitesto]

1)Das duale Studium

Mit diesem System kann der Student das Berufsleben mit Studium sofort verknüpfen.                   Man soll einfach eine Firma suchen und einen Stundenplan mit der Firma vereinbaren.

Wichtig ist, dass man bezahlt wird und man hat viele Chancen im Unternehmen angestellt zu werden.

2) Das Semester

Es gibt zwei Semester in Deutschland:

-Das Wintersemester dauert vom 1.10. bis 31.03., die Vorlesungen beginnen im Oktober und enden im Februar

-Das Sommersemester dauert vom 1.04. bis 30.09., die Vorlesungen beginnen im April und enden mitte Juli

Das Vorlesungsverzeichnis bestimmt die genauere Semesterzeiten.

Die Immatrikulation ist normalerweise nur im Wintersemester möglich.

3) Die Module

Modul.png

Bachelor und Master sind in Module aufgeteilt. Module bestehen aus verschiedenen Kursen und sie  fassen mehrere Lehrveranstaltungen zu einem übergeordneten Thema zusammen.

Wie man ein Modul erfolgreich absolviert, ist von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich.

Die Noten aller Module werden am Ende des Studiums in einer Gesamtnoten zusammengefasst.

Beispiele von Lehrveranstaltungen die Module bestehen sind:

Vorlesungen: sie sind Lehrveranstaltungen, die meist von Professoren oder promovierten Dozenten in Hörsälen gehalten werden. Die Studenten machen Notizen und arbeiten über das Thema zu Hause.

→Als Übung bezeichnet man die Begleitveranstaltung einer Vorlesung, die dazu dient, das Wissen aus der Vorlesung zu vertiefen.

Tutorien: sie sind Lehrveranstaltungen, die den behandelten Stoff einer Vorlesung wiederholen und individuelle Fragen der Studenten klären.

Seminar: ist eine Lehrveranstaltung, die ein spezielles oder allgemeines Thema eines Fachbereichs behandelt.

Es gibt Proseminare, Hauptseminare oder Oberseminare.

Eine aktive Beteiligung der Studenten ist sehr wichtig: die Studenten bereiten normalerweise mündlichen Beiträgen, Präsentationen oder Referate vor.

4) Ziele der Hochschule sind:

  • Eigenständigkeit
  • Diskussionsfreudigkeit
  • Argumentationsstӓrke zu fordern

Die Studienpläne sind oft sehr frei.

Der Zutritt in deutsche Universitäten ist für Ausländer möglich nur mit einem C1 deutschen Sprachniveau.

5) Leistungsnachweise

Scheine: sie werden bekommen wenn man an einen Modul oder Veranstaltung erfolgreich teilnimmt.

Es gibt Teilnahmescheine →Scheine die bekommen werden ohne eine Prüfung zu bestehen, nur bei Teilnahme an eine Einzelveranstaltung

Leistungsscheine → man bekommt diese Scheine wenn man Einzelveranstaltungen besucht und die Prüfung macht

♣Modulschein: fasst alle Veranstaltungen, Modulen und Ects zusammen.

♣Hausarbeiten und schriftliche Ausarbeitungen: man schreibt über ein besonderes Thema. Im Bachelor schreibt man ungefӓhr 10-15 Seiten

♣ Das Referat: ist ein mündlicher Vortrag über ein bestimmtes Thema.  Man hält normalerweise Referate wӓhrend Seminaren.

♣Die mündliche Prüfung: ist eine Abfrage über die Inhalte der Vorlesungen, es dauert 30-45 Minuten.

♣Klausuren: ist eine schriftliche Prüfung über die Inhalte der Vorlesungen

♣Modulabschlussprüfung: ist die Hauptprüfung über das ganze Modul

6) die Bewertung

Bewertung.png

Um eine Prüfung zu bestehen, muss auf man mindestens eine 4,0 erreichen. Für jedes absolvierte  Modul bekommen Studenten nicht nur Noten, sondern auch eine bestimmte Anzahl an LP (Leistungspunkte, Ects).

Je mehr LPs für eine Veranstaltung vergeben werden, desto mehr Zeit müssen Studenten investieren und desto mehr Gewicht hat das jeweilige Modul. Hinter einem LP verbergen sich rein 30 Arbeitsstunden.

Top deutsche Universitäten[modifica | modifica wikitesto]

Classifica universita.png

München bietet einige der besten Universitäten Deutschlands (1. und 2. Platz).

An der dritte Stelle finden wir Heidelberg Universitӓt, die auf Geisteswissenschaften spezialisiert ist.

Die Universitӓt Aachen ist am 4. Platz und sie ist in technische Fächern spezialisiert.

-GLOSSAR-

·        Wissenschaftlich= scientifico

·        Docktortitel= dottorato

·        Künstlerisch= artisticamente

·        Aufnahmeprüfung= test d‘ingresso

·        Promovierung= dottorato

·        Studiengebühren= tasse universitarie

·        Verknüpfen= collegare

·        Vorlesungsverzeichnis= guida allo studente

·        Lehrveranstaltungen= corsi

·        Eigenständigkeit= autonomia

·        Diskussionsfreudigkeit= capacità di mettersi in gioco, discutere

·        Argumentationsstӓrke= sviluppo competenze argomentative

·        Scheine= certificato, libretto universitario

 Precedente